Fotografieren

Besuch im Zoo

Kamele im Kölner Zoo

Ausflug mit den beiden jüngsten Enkelkindern  (4 J + 8 J) in den Kölner Zoo.

Petra hatte die beiden schon früh morgens abgeholt, gefrühstückt haben wir dann gemeinsam bei uns zu Hause. Da ich zuvor noch einen Arzt-Termin hatte, wurde es dann aber doch 11 Uhr bis wir nach Köln starteten konnten. Obwohl wir also recht spät dran waren, konnten wir noch einen nahe am Haupteingang liegenden Parkplatz ergattern. Der war mit 4 Euro am Tag für Kölner Verhältnisse außerordentlich günstig.

Der Kölner Zoo ist einer der ältesten Zoo’s in Deutschland (1860 gegr.) und mit 1.7 Mio. Besuchern einer der am meisten besuchten. Einen recht informativen Artikel über den Zoo findet man bei Wikipedia, den fand ich besser als die zuvor verlinkte, „offizielle“ Home-Page des Zoos.

Da die Schulferien schon begonnen hatten, wurde es ab Mittag im Zoo auch recht voll. Wir starteten den Rundweg an den Geparden, Pelikanen usw.  vorbei. Beeindruckend fand ich den Grizzly, das war vielleicht ein Viech. Nach ca. zwei Stunden gab es die erste Pause mit Brezel für die Kinder und Bockwurst für Petra und mich. Die mitgebrachte Marschverpflegung hatte schon am Zoo-Eingang dran glauben müssen. Die Kinder tobten sich anschließend erstmal auf dem Spielplatz aus. Dann ging es weiter zu den Elefanten. Die haben hier in Köln ein sehr schönes, grosses Gehege in dem die sich recht wohl zu fühlen scheinen, zumindest haben sie hier regelmäßig Elephantennachwuchs.

Weiteres Highlight waren die Humboldtpinguine  und die kalifornischen Seelöwen. Gut gefallen hat mir auch noch das Hippodrom mit seinen Flusspferden (leider ohne Photo). Bei den Pavianen hatten wir Glück, die wurden gerade gefüttert als wir vorbei kamen.

Nachdem wir nun doch schon 5 Stunden unterwegs waren gab es dann endlich, endlich das den Kindern schon lange versprochene  Eis (waren wirklich geduldig die zwei). Danach machten wir uns so langsam auf dem Rückweg. Wir hatten längst noch nicht alles gesehen, aber man kann ja noch mal wieder kommen.

Der Rückweg mit dem Auto dauerte dann doch deutlich länger als der Hinweg, weil wir in den Berufsverkehr kamen und daher bis Leichlingen eine Stunde brauchten.

Die gezeigten Bilder sind überwiegend mit folgenden Tele-Objektiven entstanden : AF-S Nikkor 70-200mm 1:2.8 GII ED oder AF-S Nikkor 300mm 1:4E PF ED. Einige  wenige Übersichtsaufnahmen mit dem AF-S Nikkor 35mm 1:1.4G. Die Belichtungsdaten können im Falle der Bildergalerien eingesehen werden.

Fazit : Ein schöner Ausflug den man mit und ohne Kinder ohne weiteres wiederholen kann. Ggf. dann aber auch mal in einen anderen Zoo, z.B. nach Duisburg. Der dortige Zoo ist wirklich auch sehr, sehr schön.

Dieser Beitrag hat bisher    :   3.298 views.

Egal ob Ihnen dieser Blog oder  die Bilder usw. gefallen haben oder nicht : zögern Sie nicht mir einen Kommentar zu schreiben. Wünsche Anregungen etc. werden gerne angenommen und sind willkommen !!

3 Kommentare zu “Besuch im Zoo

  1. Hallo Helmut,

    schöne Seite hast du da aufgebaut und die Fotos sind echt toll.
    Schaue jetzt bestimmt öfter mal rein.

    Gruß Daniel!

  2. Oh wie schön! Ich will auch mal wieder in den Zoo! Am besten hat mir der kleine Baby-Elumfant gefallen! 🙂

    • Helmut Wegmann

      Hallo Heike !

      Heute (9.Juni) las ich im Kölner Stadtanzeiger das imKölner Zoo ein weiterer kleiner Elephant auf die Welt gekommen ist.

      Gruß

      Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: