Wandern

Im Sülztal bei Immekeppel auch bei mäßigem Wetter sehr schön ...

Im Wald wurde gearbeitet ....

2 1/2 Stunden Rundwanderung im Bergischen Land.

Gelaufen am        :
2018-05-22 (Dienstag)
Start                     :
10:20
Streckenlänge     :
9.5 km
Steigung              :
190 Höhenmeter
Link zu GPSies    :
GPS-Download   :
Angabe für Navi :
Bei Google-Maps : Immekeppel, Löher Str.
Parken                 :

Petra gönnte sich eine Wanderpause und so zog ich dieses mal schon früh los. Ich war schon einige Zeit nicht mehr im „Bergischen“ unterwegs gewesen und so hatte ich mir aus Rother : Bergisches Land die Nr. 18 raus gesucht. Hier sind wir in 2015 schon mal gewesen. Mal schauen ob das immer noch so schön ist.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Anfahrt und Parkplatzsuche verliefen problemlos und ich startete daher bereits kurz nach 10 Uhr am Ortseingang von Immekeppel. Ich ging ein kleines Stück durch den Ort und erreichte schon bald den Volbach, einen Nebenbach der Sülz.

Wasserbüffel

Dieses Volbachtal ist wirklich sehr schön. Der Weg ging zwischen Bach und Wiesen entlang. Auf einer Wiese wurden Wasserbüffel gehalten. Eine Schautafel informierte darüber warum man dies tat. Die Büffel halten das Gras in einem Gelände kurz welches für normale Kühe zu feucht ist. Außerdem bilden sie sog. Sulstellen, das sind grosse Pfützen die dann als Mini-Biotop für Insektenlarven, Libellen usw. dienen.

Der Weg ging weiter im Tal, nach ca. 2 km durch Wald. Unterwegs traf ich einen älteren Herrn mit Hund. Er wohnte in einem Haus mitten im Wald. Schön gelegen, aber sehr, sehr abseits. Sonst waren nicht viele Leute unterwegs. Später begegnete mir noch ein Radfahrer und das war’s dann schon.

Nachdem ich den Wald verlassen hatte, ging es über Wiesengelände bergauf. Vorbei an einer Pferdekoppel erreichte ich den Weiler Dresherscheid. Kurz danach kamen Wildphal und Oberkühlheim. Hier verlief eine etwas längere Etappe innerorts. Anschließend wechselte wieder Wiese mit Wald.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Obwohl im Wald mächtig Forstwirtschaft getrieben wurde, waren die breiten Waldwege kaum matschig. Der Wald wurde erst im Sülztal verlassen. Hier verlief der Weg dann mit ausreichendem Abstand parallel zur Strasse. Im Tal machte ich noch ein Päuschen bevor ich an einem Campingplatz vorbei, entlang der Sülz wieder meinen Wagen erreichte.

Direkt gegenüber meinem Parkplatz, auf der anderen Strassenseite, gab es noch einen geöffneten Biergarten (Lilo’s Stüffchen). Alleine hatte ich aber keine Lust und fuhr wieder nach Hause.

Mein Fazit : Empfehlenswerte Wanderung in abwechslungsreicher Umgebung. Vermute mal das auch am Wochenende hier nicht allzuviel los ist.

Dieser Beitrag hat bisher    :   479 views.

0 Kommentare zu “Im Sülztal bei Immekeppel auch bei mäßigem Wetter sehr schön ...

Kommentar :

%d Bloggern gefällt das: