Photobücher

Auf dieser Seite möchte ich einige Photobücher vorstellen. Die vorgestellten Bücher wurden von mir alle käuflich erworben. Mit der Vorstellung sind keine kommerziellen Interessen verbunden und ich gebe lediglich meine persönliche Meinung wieder.

Multishot-Techniken in der digitalen Fotografie

von Jürgen Gulbins, Rainer Gulbins
Ende 2012 kaufte ich mir dieses Buch in der 1. Auflage von 2008. Um es gleich vorweg zu nehmen : Ich habe es von vorne bis hinten gelesen und die ca. 225 Seiten quasi durchgearbeitet. Es werden die wesentlichen Theme wie Focus Stacking, Stitching / Panorama  und DRI / HDR besprochen und geeignete Programme zur Anwendung dieser Techniken werden vorgestellt. Eine klare Empfehlung. Lobenswert ist auch das Literaturverzeichnis und die Link-Sammlung im Anhang.

Gerade habe ich gesehen das es seit  April 2017 eine Neuauflage gibt. Der Umfang hat auf 350 Seiten zugenommen. Es wurden Themen wie Nachtaufnahmen und tethered Shooting mit aufgenommen. Ebenso wurde ein Kapitel über die Bildnachbearbeitung hinzugefügt.

 

Architekturfotografie

von Adrian Schulz
Die 2. Auflage des Buches von 2011 habe ich mir in 2012 von meinen Kindern zu Weihnachten schenken lassen.

Auf ca. 250 Seiten werden Fototechnik, Aufnahmetechnik und Bearbeitungstechnik behandelt. Das Buch ist lehrreich und lesenswert. Schon alleine die tollen Beispielsfotos machen es m.E. kaufenswert.

Mittlerweile gibt es auch eine Neuauflage von Dezember 2014 mit 280 Seiten.

 

Digitale Fotopraxis : HDR-Fotografie

von Jürgen Held
Von diesem Buch besitzt ich die 3. Auflage von 2011 die ich mir vor 4 Jahren kaufte. Das Buch behandelt auf etwa 370 Seiten das Thema HDR Fotografie. Zunächst wird erklärt was HDR ist und dann folgt ein Kapitel wie man für HDR fotografieren sollte. Danach wird in einem eigenen Kapitel nochmals das raw-Format erläutert mit Schwerpunkt auf Adobe Camera Raw, was für mich überflüssig ist da ich dieses Programm nicht nutzte. Weiter geht geht es mit Erzeugung und Nachbearbeitung der HDR-Bilder.

Zusammenfassend kann ich sagen das ich kein Fan der HDR Fotografie bin und durch dieses Buch auch nicht geworden bin. Ich denke mal das der Sensor der D800 einen Kontrastumfang besitzt der es durch Bearbeitung der raw-Daten  erlaubt in den meisten fällen auf HDR zu verzichten. Es sei denn man möchte irgendwelche surrealistischen Effekte erzeugen, was bei mir aber sicher nicht der Fall ist.

 

Langzeitbelichtung und Nachtfotografie

von Ronny Ritschel
Die erste Auflage von 2013 erstand ich vor 3 Jahren. Auf 255 Seiten werden alle m.E. wesentlichen Aspekte des Titelthemas behandelt. Dabei werden Langzeitbelichtungen bei Tage und Nachtfotografie nacheinander und getrennt voneinander behandelt. 

Um es kurz zu machen : das Buch ist lesenswert und schon allein die tollen Fotos des Autors machen es kaufenswert.

 

Die große Fotoschule : Makrofotografie

von Björn K. Langlotz

Makrofotografie

Von diesem Buch besitzte ich die 2. Auflage von 2011 die ich mir vor 4 Jahren zulegte. Das Buch behandelt ca. 350 Seiten alle Themen die im Zusammenhang mit der Makrofotografie stehen. Zunächst wird auf die erforderliche Ausrüstung eingegangen. Danach folgt ein Kapitel über fotografische Techniken wie Lichtführung und Beeinflussung der Tiefenschärfe in dem auch auf Focus Stacking und Scheimpflug-Prinziep eingegangen wird.  Das anschließende Kapitel über Bildgestaltung ist allgemeiner gehalten und auch für den nicht Makro-Fotografen lesenswert. Danach schließen sich sechs Kapitel mit verschiedenen Makro-Themen wie z.B. „Im Garten“, „AmTeich“, Wanderung in den Alpen“ etc. an. Hier dominieren Bildbeispiele und Bildbesprechungen. Im letzten Kapitel wird auf die Nachbearbeitung der Bilder eingegangen. Dieses Kapitel ist wieder allgemeiner Art und auch für die allgemeine Fotografie geeignet.

Fazit : Ein lesenswertes Buch was man auch alle par Jahre mal wieder in die Hand nehmen kann.

 

Digitale Fotopraxis : Panoramafotografie

von Thomas Bredenfeld

Die 2. Auflage des 380 seitigen Bandes von 2012 erstand ich in 2014. Das Buch gibt in einer Einleitung auch noch einen ganz interessanten Einblick in die Geschichte der Panoramafotografie. Auf Kameratechnik, Ausrüstung und Zubehör wird ausführlich eingegangen. Ebenso wird Aufnahmetechnik, Bildverwaltung und Bildkorrektur vor dem Stitching behandelt. Danach werden verschiedene Softwareprodukte zur Panoramaerzeugung vorgestellt und anhand von praktischen Arbeitsbeispielen erläutert. Den Abschluß bilden Themen wie Ausgabeformate, Konvertierung, Nachbearbeitung und Ausgabe.

Fazit : Wenn man sich intensiv mit der Panoramafotografie beschäftigen möchte ist man hier an der richtigen Adresse. Auch wenn ich bis jetzt noch kein 360° Panorama hergestellt habe, so handelt es sich doch um ein lesenswertes Buch welches ich auch einige Jahre nach dem Erwerb gelegentlich immer noch mal in die Hand nehme. PS : Mittlerweile gibt es noch eine neuere Auflage aus dem Jahr 2016.

Diese Seite hat bisher    :   3.191 views.

Egal ob Ihnen diese Seite gefällt oder nicht : zögern Sie nicht mir einen Kommentar zu schreiben. Wünsche Anregungen etc. werden gerne angenommen und sind willkommen !!

0 Kommentare zu “Photobücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.