Wander – Ausrüstung

Schuhe

Ohne die geht gar nichts. Meine ersten Wanderschuhe kaufte ich mir vor 35 Jahren in Genf. Das waren lederne Folterinstrumente die nur mit Scholl’s Druckstellenpflaster, den sog. Blister-Killern (von engl. Blase) zu ertragen waren. Bei einer Bergbachdurchquerung sind die mal gründlich nass geworden und anschließend schrumpften sie um 2 Schuhnummern. Das Nachfolgemodel war immer noch ein hartes Teil mit Stahlkappe und steigeisentauglich. Es trug mich einige Jahre vorwiegend in den Bergen herum.

Blasen-Killer
Blasen-Killer

Nachdem ich mich mehr dem Wandern in heimischen Gefilden zuwendete, legte ich mir auf Anraten meiner Lebensgefährtin Petra etwas leichteres zu. Immer noch knöchelhoch, aber sehr leicht und von der bekannten Firma mit den drei Streifen. Die trage ich nun am liebsten, wobei ich machmal auch zu meinen normalen Mephisto Schuhen greife. Schuhe dieser Marke sind mein bevorzugtes Schuhwerk schon seit vielen Jahren, sowohl als City-Schuhe als auch als knöchelfreie, leichte und vor allem bequeme Wanderschuhe.
Wandersandalen kommen für mich weniger in Frage, da ich meistens Einlagen benötige und auch gerne etwas mehr Halt habe.

Rucksack

Meinen ersten Rucksack kaufte ich mir ebenfalls vor ca. 35 Jahren. Es stammt von der Fa. Milet und ist teilweise noch aus Leder. Den habe ich heute noch und nehme ihn für Sport / Schwimmbad oder zum Einkaufen.
Irgendwann lieh ich mir mal ein moderneres Model von meinem Sohn. Danach war alles klar : So etwas wollte ich auch. Jetzt habe ich einen Moab Jam 22 der Fa. Jack Wolfskin. Den nehme ich nun seit 5 Jahren für meine Tagestouren. Er ist vielleicht etwas knapp bemessen, aber ich habe bisher nicht besseres gefunden.

Mein Rucksack
Mein Rucksack

Kleidung

Am liebsten wandere ich in Wanderhose und T-Shirt oder Wanderhemd. An Wanderhemden legte ich mir kürzlich einige aus schnell trocknendem Material zu (Stichwort Funktionskleidung). Die bisher favorisierten T-Shirts aus Baumwolle trocknen einfach zu langsam und können im Urlaub nur schlecht gewaschen und getrocknet werden.

Marmot Regenjacke
Marmot Regenjacke

Im Gegensatz zu dem gezeigten Photo bin ich eigentlich eher ein Schönwetterwanderer, so daß ich Regenjacke oder Pullover gerne zu Hause lasse. An leichten Regenjacken für den Sommer habe ich bis jetzt noch nichts vernünftiges gefunden. Entweder sind sie nicht richtig dicht oder man schwitzt von innen so sehr, das man auch nicht trocken bleibt. Ich hatte auch schon mal eine mit einer Innenbeschichtung die sich mit dem zwangsweise zu verwendenden Mückenschutzmittel auflöste.
Für den Winter oder die Übergangszeit habe ich seit 25 Jahren die abgebildete Marmot Jacke die damals zwar ein „Schweinegeld“ gekostet hatte, die aber immer noch jede D-Mark bzw. heute jeden Euro wert ist.

Immer dabei

Was im Rücksack immer drin ist : Sonnenkappe, Schnürsenkel zur Reserve und Reservebatterien für mein Navi.

Diese Seite hat bisher    :   2.046 views.

Egal ob Ihnen diese Seite gefällt oder nicht : zögern Sie nicht mir einen Kommentar zu schreiben. Wünsche Anregungen etc. werden gerne angenommen und sind willkommen !!

0 Kommentare zu “Wander – Ausrüstung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.