Fotografieren

Häuser & mehr (Teil 2) Tote Materie von Menschen gemacht

Geschätzte Lesezeit : 2 Minuten, 51 Sekunden
Brücke über den Bow River in Calgary
Hier kommen  Bilder von toter Materie von Menschen gemacht …

Vor einiger Zeit hatte ich schon mal Aufnahmen zusammengestellt auf denen Häuser und allerlei andere von Menschenhand konstruierte Dinge zu sehen waren. In der Zwischenzeit ist mir das ein oder andere diesbezügliche Objekt vor die Linse gekommen, sowohl bei Wanderungen aber auch auf Reisen. Was die Linse anbelangt so sind alle Bilder mit der Nikon D800 und dem 24-70-er Zoom von Nikon entstanden.

 

Eigentlich wollten wir am Niederrhein wandern, aber irgendwie hat sich das dann auf eine Besichtigung von Schloss Dyck reduziert :

Eine  Wanderung bei Nümbrecht unternahm ich im September 2018. Die Route führte auch bei Schloss Homburg vorbei :

Gelegentlich kommt man auf seinen Wanderungen auch an einem Aussichtsturm vorbei. Hier der Turm am Lindchen in der Nähe von Nümbrecht. Die Aussicht war phantastisch, gehört aber nicht hierhin. Das Bild wurde aus drei waagrechten Einzelaufnahmen am Rechner „zusammengebaut“ :

Ein typisches, bergisches Landhaus gab es auf der gleichen Wanderung (Nümbrecht) ebenfalls noch zu bewundern :

Ende September 2018 wanderte ich an der Agger. Dieses kleine Flüsschen kann man bei Wahlscheid über eine sehr schöne, noch recht neue Fußgängerbrücke überqueren :

August / September waren wir für 4 Wochen in Kanada unterwegs. Dabei besuchten wir u.a. die Städte Vancouver und Calgary. In Vancouver fanden wir den Canada Place beeindruckend. Hier war während einer Weltausstellung der Pavillion Kanadas plaziert.

In Calgary gab es mal Olympische Winterspiele. Daher hatten die da auch einen Olympic Place. Da wurden die Medaillen verliehen.

Aber auch Hochhäuser gab es jede Menge, gebaut haben sie auch noch fleissig.

Ein ganz, ganz anderes von Menschenhand geschaffenes Bauwerk bestaunten wir im Harz. Es war eine Hängebrücke die nur so zum Spaß und zur Volksbelustigung über das Rapbodetal gespannt war. Das mit den Hängebrücken kommt bei uns in letzter Zeit etwas in Mode. Auch im Hunsrück ist kürzlich so etwas gebaut worden.

Nützliche, aber nicht unbedingt schöner Bauwerke sahen wir uns in Oberhausen an. Zum einen gibt es da natürlich das Gasometer in dem immer wieder mal ganz interessante Ausstellungen stattfinden. Aber auch die ineinander verschachtelte Brückenkonstruktion über den Ruhrkanal fanden wir bemerkenswert.

Eher künstlerisch wertvoll sind sicherlich die Bauwerke die Cesar Manrique auf Lanzarote hinterlassen hat. Das man Natur und Architektur sehr schön miteinander verbinden und vereinen kann hat dieser Künstler eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Hier ein „Schlüssellochblick“ im Jardin de Cactus :

Aber auch der Place de la Constitution in Teguise (auf Lanzarote) hat uns sehr gefallen  :

Im Herbst 2017 wanderten wir am Hengsteysee. Oberhalb des Sees gibt es noch eines dieser martialischen Denkmäler aus der Kaiserzeit die so charakteristisch für diese Epoche sind :

Eher zweckmäßig, aber auch viel schöner ist das folgende Bauwerk. Hier war ich im Oktober 2017 mit meinem Sohn Felix.

Das die Amis auch Kitsch können ist ja allseits bekannt. Besonders eindrucksvoll wird dies in Las Vegas demonstriert :

Wie vielfältig und auch schön man Häuser bauen kann sieht man in San Francisco. Ob man sie denn auch noch bezahlen kann steht auf einem anderen Blatt :

Eine schöne Fußgängerbrücke über die Agger hatte ich ja schon. Aber auch eine nette Autobrücke fand ich bei Wahlscheid. Was die Transportkapazität anbelangt ist sie nur eingeschränkt zu verwenden. Da geht immer nur ein Wagen drüber und wenn gerade mal einer kommt muss man sich als Fußgänger schon in Acht nehmen.


Was Schlösser und Burgen anbelangt haben wir den Amerikanern ja einiges vorraus, so z.B. auch Schloss Augustusburg in Brühl. Da sind wir nun schon zweimal gewesen ohne uns das von innen an zuschauen.  😥

Schon etwas länger her ist unser Kurzurlaub auf Rügen. Hier ist die Seliner Seebrücke sehenswert :

So und nun mache ich Schluss sonst wird es mir lang. Ausserdem soll es ja vielleicht irgendwann auch noch mal einen Teil drei meiner kleinen Serie geben.



Dieser Beitrag hat bisher    :   32 views.

Kategorien

 

Schlagwörter

 

Archiv

 

Blog abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 24 anderen Abonnenten an

0 Kommentare zu “Häuser & mehr (Teil 2) Tote Materie von Menschen gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die EU-DSGVO schreibt den Hinweis vor, dass Name und Mailadresse in der Blogdatenbank gespeichert werden. Durch Absenden des Kommentares erklären Sie sich damit einverstanden.

%d Bloggern gefällt das: