Eifel Rheinland-Pfalz Traumpfade Wandern

Booser Doppelmaartour mein erster Traumpfad in der Eifel

Eines der beiden Maare bei Boos

Einer der sog. Traumpfade in der Eifel.

Gelaufen am        :
2018-05-04 (Freitag)
Start                     :
14:20
Streckenlänge     :
10.4 km
Steigung              :
200 m
Link zu GPSies    :
GPS-Download   :
Quelle                   :
Ulrike Poller & Wolfgang Todt, 27 Premium-Rundwege Traumpfade, Sonderausgabe 2018, Wanderung Nr. 5
Angabe für Navi :
Bei Google-Maps langt einfach : Booser Doppelmaartour
Parken                 :

Die Wettervorhersage war bereits Ende April / Anfang Mai hervorragend. Das Hoch Quinlan legte sich über Deutschland und versprach schöne, warme Tage bis zum 8. Mai. Was lag da näher als einige Tage zum Wandern in die Eifel zu fahren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich buchte 4 Übernachtungen im Hotel am Brünnchen in Oberbaar, in der Nähe des Nürburgringes. Wir wollten mal die in der Eifel vielfach gelobten „Premium-Wanderwege“ ausprobieren. Traumpfade heißen die dort. Die Tracks und andere Infos kann man sich alle bei www.traumpfade.info runterladen. Trotzdem habe ich mir noch den vorne in der Tabelle angegebenen Reiseführer angeschafft. Er bietet eine schöne Übersicht, hat ein handliches Format und diente mir zur Auswahl der vorgesehenen Wanderungen. Am Anreisetag sollte es die Booser Doppelmaartour sein.

Am Start der Wanderung

Wir starteten in Leichlingen nach einem frühen Mittagessen und kamen kurz nach 14 Uhr am gut ausgeschilderten Parkplatz der Wanderung an. Von dort ging es über einen kleinen Zuweg zum eigentlichem Startpunkt. Die Aussicht von dort war schon gleich ein echtes Highlight mit den löwenzahngelben Wiesen, dem Weiher und der Nürburg im fernen Hintergrund.

Bald führte uns der Weg in den Wald hinein. Unterwegs gab es einige Info-Tafeln zum Vulkanismus in der Eifel. Auch an liebevoll angelegten Bänken mangelte es nicht. Nach einer kleinen Steigung näherten wir uns dem 25 m hohem Eifelturm, einer Holzkonstruktion mit einer famosen Aussicht.

Natürlich sind wir da rauf und haben die Aussicht genossen. Unten gab es bequeme Bänke die zu einer kleinen Pause einluden, bei der wir den mitgebrachten Nusskuchen verzehrten. Danach ging es weiter auf den hervorragend ausgeschilderten Wegen. Wenn man mal für einige Zeit das Traumpfad Zeichen nicht mehr sieht, so sollte man aufpassen das man sich nicht verlaufen hat.

Die sollten unterwegs nicht fehlen

Natürlich hatte ich zur Sicherheit mein Navi mit dem runter geladenen Track dabei. Dieses führte uns über offenes Feld und danach wieder durch Wald in das Nitzbachtal, dem wir eine ganze Weile folgten.

Schließlich verließen wir das Nitzbachtal und wanderten in einem Seitental in Richtung Kreisstrasse 10 die wir überquerten. Danach wurde der Booser Weiher in einiger Entfernung umrundet. Auf der ganzen Wanderung begegneten uns nur zwei Leute : eine Radfahrerin und ein Jogger. Irgendwie fand ich es schon schade das dieser wunderbar angelegte und gepflegte Weg nicht besser angenommen wird.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach 3 Stunden und etwa 20 Min. kamen wir wieder am Parkplatz an. Wir waren 10.4 km gelaufen. Angegeben waren 2 H 45 Min. und 9.4 km. Nun, wir hatten uns Zeit gelassen und das sollte man auch auf einem so schönen Weg.

Was andere Blogger zu dieser Wanderung schreiben :

Irgendwie dachte ich es mir schon das ich sicherlich nicht der erste sein würde der diese schöne Wanderung „bebloggt“.  Also recherchierte ich mal und fand das folgende (natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit) :

1. Peter Winninger schrieb in 2016 auf Winn’s Blog zu diesem Traumpfad. Erhalte mit dem Wetter wohl ähnliches Glück wie wir.
2. Das man diese Wanderung auch mit Hund machen kann stellt R. Mungenast auf dem Blog Unterwegs mit Hunden schon 2013 dar.
3. Bei den Wanderreportern findet sich in 2015 ein Beitrag von Herbert Peck zu der Booser Doppelmaartour.
4. Bei Elke Bitzer auf Fotografische Reisen und Wanderungen gibt es einen Beitrag aus 2013 zu der Tour. Frau Bitzer hat an einem Tag 2 Traumpfade erwandert.
5. Einen neueren Beitrag aus 2017 gibt es bei Frau K. wandert im Saarland. Frau K. machte ebenfalls einen mehrtägigen Eifelurlaub und berichtete darüber.
6. Zum Sonnenaufgang war Angelica Hocke von WanderBonn auf dem Eifelturm um von dort tolle Bilder mit zu bringen.

Ich bin sicher das es da noch mehr gibt, einige fehlen da bestimmt noch aber ich möchte es jetzt dabei bewenden lassen. Sonst wird es mir einfach zu aufwendig.

Mein Fazit : Die Bezeichnung Traumpfad wird hier vollkommen zu Recht vergeben.

Dieser Beitrag hat bisher    :   4.246 views.

0 Kommentare zu “Booser Doppelmaartour mein erster Traumpfad in der Eifel

Kommentar :

%d Bloggern gefällt das: