Deutschland-NRW-RLP Wandern

Königsweg bei Bad Brückenau in der Rhön

 Unsere zweite Extratour in der Rhön

AUTOR : Helmut Wegmann            GESCHÄTZTE LESEZEIT : 2 Minuten, 52 Sekunden

   Im Kurpark des Staatsbades Brückenau

Ziel unserer zweiten Wanderung in der Rhön, nach einem Tag Wanderpause, sollte Bad Brückenau sein. Dort hatte ich die Extratour Königsweg für uns ausgesucht. Sie startet im Staatsbad Brückenau, einem Ortsteil von Bad Brückenau.

Gelaufen am        :
2021-08-13 (Freitag)
Start                     :
11:15
Streckenlänge     :
11.5 km
Steigung              :
393 m (↓↑)
Eingabe f. Navi   :
Staatsbad Bad Brückenau, Parkhaus (bei Google-Maps)
GPX Track            :
Parken                 :

Laut Wegschreibung ist die Wanderung 8,9 km lang. Mit dem Zuweg vom Parkhaus aus und einem ausgiebigen Rundgang durch den Kurpark kamen wir auf 11,5 km Wegstrecke. Der Kurpark ist wirklich sehr schön und man sollte ihn ausgiebig erwandern sonst verpasst man den Höhepunkt der gesamten Runde. Da wir auf der Suche nach einer Toilette waren lernten wir den Park von allen Seiten kennen.

 
Petra unterwegs im Kurpark
Noch hat er zu der Biergarten
Villa im Kurpark - links die Verwaltung mit Toilette
Das Kursaalgebäude dominiert den Park
Brücke über die Sinn
 

Nach Verlassen des Parks wanderten wir im Tal der Sinn oberhalb des Baches in Richtung Bad Brückenau. Der Weg verlief größtenteils durch den Wald. Am Ortsrand von Bad Brückenau überquerten wir den Bach, die Talaue und eine Strasse auf der gegenüberliegenden Hangseite.

Blumen gab es natürlich auch im Kurpark

Von dort aus ging es schnurstracks geradeaus den Berg rauf. Es war warm und wir kamen ganz schön ins Schnaufen. Dabei spekulierten wir, ob die Namensgebung Königsweg erfolgte weil König Ludwig I. von Bayern auf seinen zahlreichen Kuren in Brückenau diese Runde drehte, oder ob die Namens Vergabe analog den Königsetappen der Tour de France erfolgte. Nun denn, als König hat er sich ja vielleicht rauf tragen lassen.

Zum Glück führte die Strecke durch einen schönen Wald der uns recht gut vor der Sonne schützte. Oben angekommen machten wir an der Luipold Hütte unsere Mittagspause und verzehrten unseren Marschproviant. Dabei hatten wir zum ersten und zum letzten mal auf dieser Wanderung eine gewisse Aussicht auf die Rhön.

Zum Glück viel Wald – wegen der Hitze

Die Route ist, von dem Kurpark zu Beginn mal abgesehen, mehr oder weniger eine reine Waldwanderung. Für uns an diesem heißen Tag allerdings genau das Richtige. Ansonsten gibt es in der Rhön bestimmt schönere Strecken.

Heuwender direkt vor unserer Pausenhütte

Genau so wie es zuvor bergauf ging, führte uns der Weg hinter der Hütte wieder runter : meistens schnurstracks geradeaus. Unten angekommen gönnten wir uns im Kurpark erst mal unser Standardbesteck : Kaffe, Cappuccino und einen Radler.

Zum vorgezogenen Abendessen fuhren wir anschließend das kurze Stück nach Bad Brückenau. Dort hatte ich uns einen Italiener (Ristorante Pizzeria Da Rocco) zum Abendessen ausgesucht. Am besten parkt man am Ortseingang beim Edeka und geht dann das kurze Stück zum Marktplatz zu Fuß.

Fazit : Reine Waldwanderung die gut geeignet ist für heiße Tage, ansonsten könnte man sich auch auf den Kurpark beschränken

Dieser Beitrag hat bisher    :   48 views.

Verwandte Beiträge

– Unterwegs zwischen Thulba und Oberthulba in der Rhön

Wohl die schönste von unseren 4 diesjährigen Wanderungen in der Rhön. 11,6 km Rundwanderung mit lediglich 175 Höhenmetern.

– Runde bei Meiningen in der thüringischen Rhön

Waldwanderung mit schönen Aussichtspunkten beschreibt diese Wanderung an treffendsten (12,5 km, 388 Höhenmeter). Auch die Stadt Meiningen mit ihrem Schloss und dem Schlosspark ist einen Besuch wert.

– Runde bei Strahlungen in der Rhön

Aussichtsreiche Rundwanderung (14.8 km, 315 Höhenmeter) in abwechslungsreichem Gelände die nur empfohlen werden kann. Wenn man besser aufpasst als wir, so benutzt man den vorgesehen Wanderparkplatz und spart dadurch gut 1½ Kilometer ein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die EU-DSGVO schreibt den Hinweis vor, dass Name und Mailadresse in der Blogdatenbank gespeichert werden. Durch Absenden des Kommentares erklären Sie sich damit einverstanden.

%d Bloggern gefällt das: