Übersee Wandern

Lanzarote : 2 Vulkane Wanderung

Wie auf dem Mond .....

AUTOR : Helmut Wegmann            GESCHÄTZTE LESEZEIT : 1 Minuten, 50 Sekunden

Kurz-Info : Zwei kurze Rundwanderungen (3 km + 4.2 km) auf Lanzarote.

GPX Track-1          :
(Drücken Sie den Button um sich den Track auf Ihren Rechner / Device runter zu laden)
GPX Track-2          :
(Drücken Sie den Button um sich den Track auf Ihren Rechner / Device runter zu laden)
Karte der Wanderung
Wir gingen links herum

Auch unsere zweite Wanderung auf Lanzarote entnahmen wir  unserem Reiseführer (E. Fohrer : Lanzarote, Michael Müller Verlag). Heute, am 10.02.18, sollte es die Wanderung Nr. 3 sein.  Als Ziel gab ich bei Google Maps Caldera Colorada ein. Dies brachte unseren Opel Corsa von Costa Teguise aus nach ca. 26 km in einer halben Stunde zu einem Wanderparkplatz an der LZ 56.

Von hier aus starteten wir die Umrundung der 468 m hohen Caldera Colorada. Ein Besteigung ist nicht vorgesehen. Der Wanderweg ist sehr gut gekennzeichnet, so das ein Wandernavi nicht erforderlich ist. In einer Stunde umrundeten wir den Vulkan durch eine bizarre Landschaft. Unterwegs gab es zahlreiche Schautafeln die über den Vulkanismus im allgemeinen und im speziellen auf den von Lanzarote eingingen. Am beeindruckendsten fand ich die „Bomba volcanica“, so heißen die grossen, meterhohen Steine die bei einer Eruption als „Einzelstück“ vom Vulkan ausgespuckt worden waren.

Nach einer knappen Stunde (mit einige Fotopausen) hatten wir die erste Umrundung geschafft. Eine leichte Wanderung, durchaus seniorentauglich. Petra wurde durch die Landschaft an Schlackenberge aus der Stahlindustrie erinnert die sie aus ihrer Kinderzeit in Duisburg noch in Erinnerung hatte.

Für die zweite Wanderung fuhren wir mit dem Wagen einen Kilometer in südlicher Richtung zum Parkplatz des Montana Cuervo. Man könnte das auch laufen, aber die Strecke zwischen den beiden Umrundungen erschien uns nicht so interessant.

Bei dem 2-ten Teil der Wanderung gefiel uns am besten, das man in den Krater hinein wandern konnte. Nur so erschlossen sich uns die Dimensionen dieses Vulkans. Auf dem Rückweg zum Parkplatz wurden wir vom Regen eingeholt und wir wurden am Ende noch ganz schön nass :

Der Regen kam näher

Fazit : Zwei beeindruckende Rundwanderungen für Freunde bizarrer Landschaften.

Karte von Caldera Colorada :

Karte vonMontana del Cuervo :

 

Dieser Beitrag hat bisher    :   5.734 views.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die EU-DSGVO schreibt den Hinweis vor, dass Name und Mailadresse in der Blogdatenbank gespeichert werden. Durch Absenden des Kommentares erklären Sie sich damit einverstanden.

%d Bloggern gefällt das: