Leichlingen Wandern

Obstweg in Witzhelden

Vorzugsweise in Zeiten der Obstblüte

AUTOR : Helmut Wegmann            GESCHÄTZTE LESEZEIT : 2 Minuten, 24 Sekunden

   Fernsehturm in Witzhelden

1 ¾ Stunden Rundwanderung im Bergischen Land zwischen Leichlingen und Burscheid.

Gelaufen am        :
2019-04-14 (Sonntag)
Start                     :
12:10
Streckenlänge     :
6.1 km
Steigung              :
110 m (↑↓)
Eingabe f. Navi   :
Edeka Witzhelden (bei Google-Maps)
Parken                 :
Link zu GPSies    :
GPX Track            :

Für die Jahreszeit war es morgens noch recht frisch, 2°C zeigte das Thermometer an. Damit war klar das unsere geplante, sonntägliche Wanderung erst später, nach einem ausgiebigem Frühstück stattfinden würde. Es sollte also etwas ganz in unserer Nähe sein. Was für ein Glück das ich auf meiner Festplatte noch einen Track zum Obstweg in Witzhelden fand, den sind wir bis jetzt so noch nicht gelaufen (die Gegend ist natürlich bekannt).

Also ging es erst kurz vor 12 Uhr in Leichlingen los, das Thermometer hatte schon fast 10°C erreicht !! Wir parkten beim Edeka in Witzhelden und liefen über den Marktplatz zum Start des Obstweges, der in Krähwinkel mit seiner kurzen Runde beginnt. Den Ortsteil durchquerten wir und gelangten zu einem schönen, aber kurzen Weg durch das obere Weltersbachtal, der ja hier in Witzhelden entspringt um in Leichlingen die Wupper zu erreichen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In Unterbüschershofen mußten wir leider vom schönen Bachweg nach rechts abbiegen um über den Holzerhof nach Oberbüscherhofen zu gelangen. Der Weg verlief nun über offenes Feld und trotz des schönen Sonnenscheins wehte ein kalter Wind : also Mütze auf, Helmut !! Nach einem kurzen Stück an der Landstrasse entlang ging es zum Sieferhof, einem sehr, sehr grossen Pferdehof. Die ganze Gegend ist voller Pferdekoppeln. Alles was keine Pferdekoppel ist ist eine Obstwiese.

Die Umgebung ist „Pferde-Land“

Nach dem Sieferhof ging es wieder zurück zur Landstrasse. Hier war, selbst zur Mittagszeit, ganz schön was los. Offensichtlich fuhr alle Welt mit dem Auto durch das „Bergische“ um die Gegend zu genießen. Wie das bei dem Affenzahn, mit dem einige Zeitgenossen unterwegs waren, gehen soll bleibt mir allerdings ein Rätsel.

Nun denn, nach 1 km Landstrasse bogen wir in Herscheid wieder rechts ab auf den Acker, bzw. die Obstwiesen und gelangten bald zurück nach Krähwinkel wo sich der Rundweg schloss.

Am Wagen angekommen fuhren wir erst mal in Richtung Wermelskirchen. Dort gibt es in Neuenhaus einen Hofladen mit Spargelschälmaschine. Dort deckten wir uns ein um die diesjährige Spargelsaison für uns einzuläuten.

Auf dem Heimweg wurden noch Tulpen gekauft

Auf dem Heimweg, kurz vor dem Ziel, machten wir an der L 294 eine weiteren Stop. Petra schnitt sich einen Tulpenstrauss zurecht und ich fotografierte die Blütenpracht. Da die Zeit mittlerweile doch schon weiter fortgeschritten war mußten wir das mit dem Spargel auf Montag verschieben …


Mein Fazit : Kurze Wanderung mit leider hohem Asphaltanteil, aber zur Zeit der Obstblüte sehr schön.

Dieser Beitrag hat bisher    :   30 views.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die EU-DSGVO schreibt den Hinweis vor, dass Name und Mailadresse in der Blogdatenbank gespeichert werden. Durch Absenden des Kommentares erklären Sie sich damit einverstanden.

%d Bloggern gefällt das: