Bergisches Land Nordrhein-Westfalen Wandern

Runde am Tölleturm in Wuppertal

Am besten wenn der Rhododendron blüht

AUTOR : Helmut Wegmann            GESCHÄTZTE LESEZEIT : 2 Minuten, 9 Sekunden

   Aussicht von den Barmer Anlagen über Wuppertal

Seit einigen Jahren machen wir fast alljährlich eine kleine Wanderung in Wuppertal und besuchen dabei den „Vorwerk-Park“. Die Wuppertaler Unternehmerfamilie hat diesen Park vor langer Zeit angelegt und seit 2000 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der beste Zeitpunkt hierfür ist die Zeit der Rhododendron Blüte, also meist Ende April bis Mitte Mai.

Gelaufen am        :
2022-04-27 (Mittwoch)
Start                     :
11:20
Streckenlänge     :
6.8 km
Steigung              :
240 m (↓↑)
Eingabe f. Navi   :
Wuppertal,Tölleturm (bei Google-Maps)
GPX Track            :
Parken                 :

Wir parkten in der Nähe des Tölle Turmes der leider nur am Wochenende bestiegen werden kann. Petra meinte allerdings das sei dann oft recht voll. Da sie 20 Jahre in Wuppertal gelebt hat muß sie das wissen. Die Aussicht von dort oben soll wirklich bemerkenswert sein.

 
Tölleturm mit Brunnen
Teich im Vorwerk Park
Barmer Anlagen mit Blick auf die Stadt
Kunst im Park

Heute konnten wir den Turm nur von unten umrunden und machten dabei das ein oder andere Foto bevor wir unsere Wanderung in der Adolf-Vorwerk-Straße fortsetzten. Hinter dem repräsentativem, letzten Haus der Straße auf der linken Seite (Villa der Familie Vorwerk) ging es dann links ab in die offene Wiesenlandschaft. Wir machten einen ausgiebigen Schlenker durch den Vorwerk Park der in einem ehemaligem Steinbruch durch Erdanschüttungen angelegt wurde. Die zahlreichen Rhododendron Sträucher blühten leider noch nicht alle, aber trotzdem war es schon ein schöner Anblick der auch schon zahlreiche Besucher angelockt hatte. So waren die Bänke alle belegt.

Anschließend setzten wir die Wanderung im Murmelbachtal. Hier ist der Name Programm, munter plätschert der Bach talwärts. Der Weg verläuft durch recht lichten Wald und überquert den Bach nach ca. 1 km. Auf der anderen Seite geht es immer noch im Wald bergauf weiter bis die ersten Häuser auftauchen.

 
Dieses Lama möchte nicht gefüttert werden !!
Gelber, blühender Busch
Rhododendron in weiß
Rhododendron in rot

Nach Überquerung der Schubertstraße erreichten wir die Barmer Anlagen. Dies ist ein sehr schöner Park am Hang oberhalb der Stadt. Wir suchten uns einen Weg aus der oberhalb des Parks verlief mit Aussicht auf die Stadt. Für den Park selbst hätten wir zu weit absteigen müssen. Unterwegs fanden wir eine Bank mit Aussicht für unsere Mittagspause. Anschließend war es nur noch ein kurzes Stück bis zu unserem Wagen …..

Fazit : Kurze, aber schöne Runde die wir nicht zum ersten und auch nicht zum letzten Mal machten.

Dieser Beitrag hat bisher    :   26 views.

Verwandte Beiträge

– Rundwanderung bei Wuppertal

Im April 2018 wanderten wir für 10.9 km nördlich von Wuppertal durch das Deilbachtal. Es handelt sich um eine schöne Runde für Frühjahr oder Herbst. Wegen des hohen Asphaltanteils ist sie auch für Matschwetter geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die EU-DSGVO schreibt den Hinweis vor, dass Name und Mailadresse in der Blogdatenbank gespeichert werden. Durch Absenden des Kommentares erklären Sie sich damit einverstanden.

%d Bloggern gefällt das: