Deutschland-NRW-RLP Wandern

Fellhorn und Wanderung im Stillach-Tal

Kombi aus Seilbahnausflug und Wanderung

AUTOR : Helmut Wegmann            GESCHÄTZTE LESEZEIT : 2 Minuten, 47 Sekunden

   Fellhorngipfel - 2037 m

Das Fellhorn (2037 m) ist einer der schönsten Aussichtsberge im Allgäu. In Richtung Westen blickt man in das Kleinwalsertal und nach Osten schaut man in das Stillachtal hinab. Klar das wir da rauf wollten.

Gelaufen am        :
2023-09-21 (Donnerstag)
Start                     :
10:58
Streckenlänge     :
12,0 km
Steigung              :
250 m (↑↓)
GPX Track            :

Von Oberstdorf aus fuhren wir mit der Buslinie 7 zur Talstation der Fellhornbahn. Diese führt in  2 Etappen bis kurz unter den Gipfel. Die Bergstation liegt auf 1975 m und von dort war es nur noch eine kurze Wanderung bis zum Gipfel.

Die Aussicht von dort oben ist wirklich phänomenal, man sollte sie sich nicht entgehen lassen wenn man in Oberstdorf ist. Zumal die Fahrt mit der Seilbahn in der Oberstdorfer Gästekarte includiert ist. Es gibt dort oben weitere Wandermöglichkeiten, die aber alle mit längeren Abstiegen verbunden sind und die wir unseren Knien nicht mehr zumuten wollten.

So genossen wir die Aussicht von oben und fuhren mit der Bahn wieder runter um anschließend eine Talwanderung im Stillachtal zu machen. Hier wanderten wir 12 km und brauchten dabei lediglich ca. 250 Höhenmeter zu überwinden, also alles schön ebenerdig.

 
Blick in Richtung Bergstation der Kanzelwand
Aussicht in das obere Stillachtal
Wanderweg entlang des Grates zur Mittelstation
Blick in Richtung Oberstdorf
Blick in das Kleinwalsertal mit Riezlern

Das Tal weitet sich bei Birgsau und es liegen dort malerisch verstreut zahlreiche Bauernhöfe in denen auch die ein oder andere Ferienwohnung angeboten wird. Der Wanderweg war gut frequentiert und es waren wieder einige E-Biker unterwegs.

 
Kurz nach dem Start der Wanderung - Blick zurück
Einer von zahlreichen Bauernhöfen mit FeWos
Wendelins-Kapelle mit Gasthof Birksau
Kühe gehören einfach dazu
Alpe Eschbach in Hintergrund

Wirt wanderten weiter in das Tal hinein das bei Einödsbach etwas enger wurde. In Einödsbach gab es eine Einkehrmöglichkeit, die wir für Café & Kuchen nutzten. Hinter Einödsbach war dann aufgrund der enger und holpiger werdenden Wegführung Schluss für die E-Biker.

Am Wendepunkt unserer Wanderung überquerten wir den Rappenalpbach und wanderten auf der anderen Bachseite wieder talwärts in Richtung Birgsauer Hof. Dort ist auch die Endstation der Buslinie 7. Wir hatten Glück und sahen einen Bus taleinwärts fahren. Ob wir den für die Rückfahrt zur Talstation der Fellhornbahn bekommen würden ?

Wir legten einen Schritt zu machten vom Birgsauer Hof aus einen kleinen Abstecher in Richtung Fahrstraße, wo die Bushaltestelle lag. Wir hatten Glück und erwischen den Bus in dem wir hier an der Startposition der Rückfahrt nach Oberstdorf auch noch einen Sitzplatz bekamen. So sparten wir es uns die Strecke zwischen Birgsau und Talstation erneut zu wandern.

Fazit : Schöne Kombination zwischen Gipfelaussicht und geruhsamer Talwanderung.

Dieser Beitrag hat bisher    :   154 views.

Ähnliche Beiträge :
Am Moorweiher
Oberstdorfer Wiesenrunde

Unsere erste Wanderung des 2023-er Urlaubs in Oberstdorf. Sie startet an der Trettachbrücke und verläuft über 10,2 km mit leichtem Auf-und-Ab (240 Höhenmeter). Schöne Runde, nur das Wetter hätte etwas besser sein können.

Am Ende der Klamm
Walserschanze – Breitachklamm – Oberstdorf

Die Streckenwanderung führt durch die Breitachklamm. Hier sollte man eine Regenjacke dabei haben, denn es wird auch bei schönem Wetter feucht. Die Wanderung in der Klamm ist spektakulär. Ein absolutes Muß wenn man in Oberstdorf ist.

Aussicht auf Blaichach – dem Startpunkt unserer Wanderung
Rundwanderung bei Burgberg – nördlich von Sonthofen

Von Oberstdorf aus geht es per Bahn nach Blaichach. Von dort startet die Runde am Burgberg. Wegen des steilen Abstoegs nicht unbedingt Ü70 tauglich (12 km 240 Höhenmeter).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die EU-DSGVO schreibt den Hinweis vor, dass Name und Mailadresse in der Blogdatenbank gespeichert werden. Durch Absenden des Kommentares erklären Sie sich damit einverstanden.

%d Bloggern gefällt das: