Deutschland-NRW-RLP Wandern

Rundwanderung im Odenwald bei Mörlenbach

Immer schön am Waldrand entlang ...

AUTOR : Helmut Wegmann            GESCHÄTZTE LESEZEIT : 2 Minuten, 31 Sekunden

   Typische Aussicht im Odenwald

Nun war er schon vorbei, unser 5-tägiger Kurzurlaub an der Weinstrasse. Am Samstagmorgen packten wir unsere 7 Sachen und verließen unsere Unterkunft in Schriesheim. Für den Nachhauseweg nach Leichlingen hatte ich noch eine kurze Wanderung im Odenwald ausgesucht (Rother Rhein Neckar, Nr. 22).

Gelaufen am        :
2020-07-18 (Samstag)
Start                     :
10:30
Streckenlänge     :
11.7 km
Steigung              :
290 m (↓↑)
Eingabe f. Navi   :
Mörlenbach, Bahnhof (bei Google-Maps)
GPX Track            :
Parken                 :

Wir parkten am Bahnhof in Mörlenbach und wanderten die Runde entgegengesetzt zum Uhrzeigersinn. Im Ort kamen wir an einem Spielplatz vorbei, der fast schon ein kleiner Freizeitpark war. So einen grossen Spielplatz in sah ich lange nicht mehr, und das in so einem kleinen Ort.

Slider

Schließlich verließen wir den Ort und wanderten meistens am Waldrand entlang. Das war schon eine klasse Wegführung. Einerseits etwas Schatten, andererseits aber schöne Aussicht über den Odenwald. Nach etwa 4 km kamen wir am Waldsee vorbei, danach ging es dann durch den Wald in Richtung Zigeunerkopf, dem höchsten Punkt (359 m) unserer Runde.

Unterwegs gab es am und im Wald einige Kunstwerke zu bestaunen die dort von Sponsoren aufgestellt worden waren.

Hinter dem Zigeunerkopf erreichten wir das Örtchen Juhöhe. Der Ort liegt auf einem Pass und hier ist die Grenze zwischen Baden-Würtemberg und Hessen. Wir kamen an einigen Wanderparkplätzen vorbei die auch ganz gut belegt waren, muss wohl eine schöne Wandergegend sein. Außerdem gab es noch einige Gaststätten mit Aussengastronomie an denen wir aber vorbei zogen.

Hinter Juhöhe wanderten wir überwiegend bergab. Als wir in Mörlenbach ankamen fanden wir dort eine kleine Gedenkstätte die an die Heimat von Aussiedlern aus dem Egerland erinnerte. Offensichtlich hatten sich da einige davon nach ihrer Vertreibung hier niedergelassen. Da sie auch noch zwei schöne Bänke aufgestellt hatten, nutzen wir diese für unsere Mittagspause. Frisch gestärkt machten wir uns dann auf die Heimreise nach Leichlingen wo wir dann am Spätnachmittag ankamen.

Mein Fazit : Schöne Wanderung im Odenwald mit toller Wegführung am Waldrand entlang. Für unseren Rückreisetag war es ideal

 

Dieser Beitrag hat bisher    :   40 views.

Verwandte Beiträge

– Runde um Oberflockenbach im Odenwald

12 km lange Rundwanderung die wir am Anfahrtstag unseres Kurz-Trips an die Bergstrasse machten. Waldwanderung mit mäßigen Anstiegen und schönen Ausblicken auf den Odenwald.

– Rundwanderung in Heidelberg

Die 10,7 km lange und mit 370 Höhenmetern verbundene Stadtwanderung ist meines Erachtens ein absolutes Muß wenn man in der Gegend ist. Allerdings sollte man 5 Stunden Zeit einplanen (ohne Schlossbesichtigung). Drunter lohnt es sich nicht.

– Ausflug nach Schwetzingen

Wenn man für mehrere Tage in der Gegend ist und der Wettergott spielt für eine Wanderung nicht ganz mit, so bietet sich ein Ausflug nach Schwetzingen an. Das Schloss mit seinem Park ist auf alle Fälle einen Besuch wert.

– Rundwanderung in den Weinbergen von Heppenheim

Wenn man mal keine Lust auf Wald hat und die Aussicht über die Rhein-Neckar-Ebene sucht, dann ist man hier goldrichtig. Man läuft 480 m rauf und runter und ist für knapp 15 km unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die EU-DSGVO schreibt den Hinweis vor, dass Name und Mailadresse in der Blogdatenbank gespeichert werden. Durch Absenden des Kommentares erklären Sie sich damit einverstanden.

%d Bloggern gefällt das: