Wandern

Neue Wanderführer Teil 3

Im sammle Wanderführer !!

AUTOR : Helmut Wegmann            GESCHÄTZTE LESEZEIT : 5 Minuten, 14 Sekunden

   Meine letzten Neuerwerbungen

Es werden 6 neue Wanderführer vorgestellt die ich mir neu gekauft habe ….

Bevor es los geht eine Vorbemerkung : Da ich alle in meinem Blog beschriebenen Wanderungen mit einem GPS-Gerät / Handy und einem auf diesem Gerät vorhandenen Track mache, kommen für mich nur Wanderführer in Frage die einen Download der Tracks anbieten. Auf eine zum „Nachlaufen“ geeignete Beschreibung der Wanderung lege ich daher keinen so großen Wert. Ein Wanderführer dient mir eher als Anregung zur Auswahl einer schönen Wanderung.

Rother : Bodensee Nord

von Herbert Mayr

 

Den Führer aus dem Jahre 2017 erstand ich wegen unserer gut einwöchigen Reise an den Bodensee in 2019. Mittlerweile ist dies mein dreizehnter Wanderführer aus dieser Rother Serie. Auf 127 Seiten werden 50 Touren vorgestellt deren GPS-Tracks auf der Verlagsseite mittels eines im Buch abgedruckten Codes zugänglich sind. 4 Touren sind Streckenwanderungen, ansonsten handelt es sich um Rundwanderungen. Jede Wanderung wird auf 2 Seiten beschrieben und ist dabei klar gegliedert. Lobenswert sind die Angaben zu Startpunkt, Navi und Einkehrmöglichkeiten.

Wegen der Beschränkung der Beschreibung auf nur 2 Seiten (ein Teil davon noch für Bebilderung) würde ich mich immer auf den GPS-Track verlassen wollen. Da ich noch einen weiteren Wanderführer hatte, sind wir nur zwei Wanderungen (Insel Reichenau und Öhningen) aus dem Führer gelaufen. Beide waren schöne, empfehlenswerte Wanderungen und auch das Büchlein kann von mir nur empfohlen werden.

 

Droste : Wanderungen für die Seele : Rhein, Ahr, Erft

von M. I. Pribert und I. Retterath

Der Wanderführer wurde von mir dieses Jahr (erschienen in 2019) erstanden. Die beiden Autorinnen stellen insgesamt 20 Wanderungen nach verschiedenen Gesichtspunkten zusammen. So werden Gesundheitstouren, Panoramatouren, Verwöhntouren, Entschleunigungstouren und Erfrischungstouren angeboten.

Drei der Touren waren mit schon bekannt, die Anderen noch nicht. Es handelt sich ausschließlich um Rundwege in dem von mir favorisierten Bereich von 7 bis 15 km. Nur 4 Touren sind länger als 15 km, die längste ist mit 18 km aber immer noch für mich „laufbar“.

Pro Wanderung gibt es eine Beschreibung von etwa 8 Seiten auf der auch einiges zum „Drumherum“ geschrieben wird. Wer also einen Führer sucht in dem etwas mehr als eine knappe Routenbeschreibung steht, ist mit dieser Buchreihe bestens bedient. Bis jetzt bin ich 4 der Touren nachgelaufen. Diese haben mir alle sehr gefallen, vor allem weil es unterwegs immer was zum Anschauen gab. Also nicht nur 15 km stur geradeaus durch den Wald.

Von mir bekommt das Buch daher eine klare Empfehlung. Ich denke das ich im Laufe der Zeit noch mehr Touren aus diesem Führer erwandern werde. Für mich, durch die Wanderregion bedingt der einzige Nachteil : Alle sind auf der anderen Rheinseite und daher eher etwas für die Ferienzeit oder das Wochenende. Aber vielleicht wird ja irgendwann mal die neue Rheinbrücke in Leverkusen fertig :-(.

 

Rother : Rheinsteig – RheinBurgenWeg

von Jürgen Plogmann

Normalerweise bevorzuge ich ja Rundwanderungen für meine Wanderausflüge. Für An- und Abfahrt ist es schon praktisch wenn man sich über den Nachhauseweg keine Gedanken machen muss. Viele der attraktivsten Wanderstrecken in Deutschland sind aber nunmal Streckenwanderungen. So ist es auch bei dem Rheinsteig und dem RheinBurgenWeg der Fall.

Dieser Rother liegt nunmehr schon in der 5.-ten Auflage von 2018 vor. Der rechtsrheinische Rheinsteig wird hier von Wiesbaden nach Bonn in 20 Etappen beschrieben. Der linksrheinischen Rheinburgenweg zwischen Rolandseck und Bingen in 13 Etappen.

Jede Etappe wird auf 4 Seiten beschrieben. Am besten gefallen haben mir die kurzen Kapitelchen am jeweiligem Beginn der Beschreibung wo es Informationen zum Start, zu Unterkünften, Einkehrmöglichkeiten etc. gibt. Bisher bin ich 2 der geschilderten Wanderungen gelaufen : auf dem Rheinsteig vom Kloster Heisterbach nach Bonn und auf dem RheinBurgenWeg von Rolandseck nach Remagen. Die Beschilderung der beiden Premiumwege ist hervorragend, sodaß man nicht unbedingt eine Führer benötigt um hier zu wandern. Aber trotzdem ist die Sammlung als „Appetitanreger“ für mich sehr wertvoll und bekommt eine klare Empfehlung meinerseits

 

Bruckmann : Teuteburger Wald und Weserbergland

von Chris Bergmann

Diesen Wanderführer erstand ich in 2018 zu Planungszwecken für eine eventuelle Wanderreise. Den Führer (und das behandelte Wandergebiet) hatte ich vorher nicht auf meinem Radar. Auf 188 Seiten werden 40 Wanderungen vorgestellt. 9 der Wanderungen sind länger als 15 km, kommen für mich also so eher nicht in Frage. Es handelt sich um 38 Rundwanderungen und 2 Streckenwanderungen.

Eine Übersichtskarte im ausgeklapptem, vorderen Einband erleichtert die Planung, ebenso eine tabellarische Zusammenfassung der Wanderungen im hinteren Einband.

Auch die Gliederung in Wanderungen mit Aussicht, Burgen & Schlösser, Felsmonumente und Seen weiß zu gefallen. Jede Wanderung ist auf 4 Seiten beschrieben, ausreichend um sich ein Bild von der Tour zu machen. Da es bis jetzt noch nicht zu dem vorgesehenem Wanderurlaub gekommen ist, kann ich zu den Touren selbst keine Aussage machen. Für Planungszwecke macht der Führer auf mich einen guten Eindruck.

 

C. Stein : Outdoor regional Bergisches land

von Susanne hartmann & Ralf Seck

Vom Bergischen Land besitze ich eigentlich schon genügend Wanderführer (Rother, Kompass, DuMont, Droste). Bei einem Besuch „meines Buchhändlers“ in Leichlingen sah ein Büchlein des Stein Verlages. Nach kurzem Blättern und einem Blick auf das Preisschild (12,90 €) konnte ich nicht widerstehen und nahm den Band mit. Auf 160 Seiten werden hier die 24 Bergischen Streifzüge vorgestellt. Die meisten davon bin ich schon gelaufen aber einen dezidierten Führer hierzu habe ich nicht. Natürlich kann man sich das alles auch im Internet auf der entsprechenden Web-Site runter laden, aber hier habe ich für jede Wanderung 6 Seiten Beschreibung, Infos’s etc. die ich einfach in die Hand nehmen kann.

Für Wanderer die noch keinen Führer vom Bergischen Land besitzen und die bevorzugt auf „Premiumwegen“ unterwegs sind ist das Büchlein genau das richtige. Die Tracks können natürlich beim Verlag runter geladen werden, aber die Bergischen Streifzüge sind alle so gut ausgeschildert, das einer Wanderung ohne Navi eigentlich nichts im Wege steht.

 

Kompass : Wanderlust Deutschland

von verschiedenEN AUtoren

Zum 66. Kompass Jubiläum wurde dieser Sammelband mit 200 Wanderungen in ganz Deutschland heraus gegeben. Ich sah ihn zufällig in einer Buchhandlung. Bei einem Preis von nur 10 Euro mußte ich sofort zuschlagen.

Nach einigem Suchen fand ich dann auf der Web-Seite des Verlages eine Stelle an der ich mir die Tracks runter laden konnte. Bei genauerem Hinsehen stellte ich jedoch fest, das die erhaltenen GPX-Files ein wüstes Durcheinander waren. Aus den Dateibezeichnungen ging nicht hervor welche Datei zu welcher Wanderung gehört. Einige Tracks fehlten, dafür waren andere dabei die nicht dazu gehörten. Ich mußte mit jede der über 200 Dateien einzeln auf der Karte anschauen um eine Zuordnung zu treffen und anschließend die Datei mit einem passendem Namen versehen..

Nachdem ich mir die Mühe gemacht hatte, habe ich aber nun eine schöne Sammlung von Wanderungen in ganz Deutschland. Ideal für einen kurzen Wanderurlaub in einer Gegend für die sich die Anschaffung eines speziellen Führers nicht lohnt.

Bei unserem Bodenseeurlaub machten wir 4 Wanderungen aus dem Führer und auch in unserer Gegend wurden einige Strecken erlaufen. Diese Wanderungen waren alle schön. Aber das es sich immer, sowie der Titel des Buches verspricht, um einen Traumpfad handelt kann ich so nicht bestätigen. Trotz allem : In seinem Preis-Leistungsverhältnis ist der Führer konkurrenzlos.

Dieser Beitrag hat bisher    :   25 views.

Möchtest Du meinen Blog abonnieren ??

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

  1. Oh, ich freue mich riesig über deine Buchvorstellung von Ingrid Retteraths und meinem Wanderführer. Es hat auch großen Spaß gemacht, dieses Buch zu schreiben!
    Gruß
    Myria Aurora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die EU-DSGVO schreibt den Hinweis vor, dass Name und Mailadresse in der Blogdatenbank gespeichert werden. Durch Absenden des Kommentares erklären Sie sich damit einverstanden.

%d Bloggern gefällt das: