Deutschland-NRW-RLP Wandern

In Eckernförde und am Windebyer Noor

Kombination aus Natur und Stadtwanderung

AUTOR : Helmut Wegmann            GESCHÄTZTE LESEZEIT : 2 Minuten, 58 Sekunden

   Am Windender Noor mit seinem weißen Stein

Vorgestern begegnete uns die Eigentümerin unserer Ferienwohnung in Schleswig. Die Dame kam aus Eckernförde und wir unterhielten uns kurz über unsere bisherigen Urlaubs-Aktivitäten. Nach Eckernförde sollten wir unbedingt hin, das sei wirklich sehr schön empfahl sie uns. Aber auch ein Freund der bereits 13 mal an der Ostseeküste in Schleswig-Holstein urlaubte hatte uns Eckernförde empfohlen. Am Hauptbahnhof in Eckernförde startet eine Wanderung unseres Wanderführers (Rother Ostseeküste, Nr. 26). Diese wollten wir mit einem Stadtrundgang kombinieren.

Gelaufen am        :
2022-06-14 (Dienstag)
Start                     :
11:40
Streckenlänge     :
12,4 km
Steigung              :
73 m (↓↑)
Eingabe f. Navi   :
Eckernförde Bahnhof (bei Google-Maps)
GPX Track            :
Parken                 :

Von Schleswig nach Eckernförde war es mit dem Wagen nur ein Katzensprung Eine Bahnfahrt hätte sich trotz 9 Euro Ticket nicht gelohnt. Einen Parkplatz am Bahnhof in Eckernförde fanden wir nicht, alles war voll. Wir parkten an der Promenade, zahlten dort aber 7 Euro, fast so viel wie in Düsseldorf.

Vor dem Stadtrundgang wollten wir das Windebyer Noor umrunden. Die Binnenseen heißen hier alle Noor, was auch immer das heißen mag. So fragte ich Google und bekam als Antwort : „Das Wort Noor leitet sich vom dänischen Nor ab und bedeutet so viel wie Haff oder Strandsee“.

Nur mußten wir dort erst mal hinkommen. Wir liefen 2 km bis wir am Ufer ankamen. Der Weg dorthin war nicht so dolle, ging er doch meist durch Siedlungsgebiet und entlang einer Landstrasse.

 
Petra wandert am Windebyer Noor
Das Wetter war nicht so dolle - die Aussicht schon
Familienausflug
Der Weiße Stein - ein Findling aus Granit der aus dem Wasser ragt

Am See, Entschuldigung Noor, war der Weg dann sehr idyllisch und bot schöne Aussichten auf das Noor. Gelegentlich war es etwas matschig aber durch Holzbohlen hatte man die Strecke gut gangbar gemacht. Eine Info Tafeln informierte über Moorleichen die man beim Torfstechen in der Gegend gefunden hatte. Beide Moorleichen waren gewaltsam zu Tode gekommen. Der eine war enthauptet worden, der andere wurde erstochen. Beide vor über 1000 Jahren.

Das Noor war von zahlreichen Vögeln bevölkert, aber auch im umgebendem Wald zwitscherte es die meiste Zeit. Einmal schreckten wir einen Fasan auf der es sich im tiefen Gras neben dem Weg bequem gemacht hatte. Er zischte im Flug nah an Petras Kopf vorbei, die einen schönen Schrecken bekam.

Gegen Ende unserer Seerunde wanderten entlang eines Naturlehrpfades mit einigen ganz interessanten Info-Tafeln. An einer Kleingartenanlage verliessen wir dann den See um eine Bundesstrasse zu überqueren. Danach wanderten wir dann in Richtung Hafen.

 
Yachthafen Eckernförde
Hölzerne Schiffsbrücke über das Hafenbecken
Die lauerte auf Petras Fischbrötchen
Es kam sogar kurz die Sonne raus
Am Rathausmarkt in Eckernförde

An der Hafenpromenade machten wir eine Fischbrötchenpause, kritisch und neidisch beäugt von einigen Möven die auch ihren Anteil haben wollten aber nichts von uns abbekamen. Das Fischbrötchen war lecker und der Abstecher in die Stadt lohnte sich schon allein deshalb.

Hinter dem Hafenbecken liefen wir noch ein kurzes Stück entlang der anschließenden Uferpromenade, bogen aber schon bald rechts ab in die Altstadt. Dort zogen wir durch die Fußgängerzone und bewunderten am Rathausmarkt einige schöne alte Häuser. Von den schnuckeligen Häusern abgesehen bot die Altstadt nichts überraschendes : die Geschäfte waren die gleichen wie anderswo auch.

Fazit : Abwechslungsreiche Runde die man empfehlen kann.

Dieser Beitrag hat bisher    :   47 views.

Verwandte Beiträge

– Wanderung an der Schlei zwischen Rieseby und Stubbe

11.5 km wanderten wir hier an der Schlei und im Hinterland im Juni 2022. Besonders das Teilstück an der Schlei war wunderschön. Das Hinterland beeindruckte uns durch die riesigen Getreidefelder.

– Holnis der nördlichste Punkt Deutschlands

Stimmt zwar nicht ganz, denn Sylt liegt noch etwas nördlicher, aber zumindest für das Festland ist es zutreffend. Die gut 10 km lange Runde (Ostseeurlaub in 2022) auf der Halbinsel Holnis bei Flensburg kann nur empfohlen werden.

– Rund um den Sankelmarker See

Hier umrundet man einen echten Binnensee. Die von uns im Juni 2022 gelaufene Runde ist nur 6 km lang, also gut geeignet für einen „Schontag“ wenn’s mal was kürzeres sein soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die EU-DSGVO schreibt den Hinweis vor, dass Name und Mailadresse in der Blogdatenbank gespeichert werden. Durch Absenden des Kommentares erklären Sie sich damit einverstanden.

%d Bloggern gefällt das: