Bergisches Land Leichlingen Nordrhein-Westfalen Wandern

Rund um Bergisch Neukirchen

Schön ist's im Ölbachtal !

AUTOR : Helmut Wegmann            GESCHÄTZTE LESEZEIT : 3 Minuten, 5 Sekunden

   An der Diepentalsperre

4 Stunden Rundwanderung zwischen Leichlingen und Opladen.

Gelaufen am        :
2019-04-01 (Montag)
Start                     :
09:30
Streckenlänge     :
16.3 km
Steigung              :
250 m (↑↓)
Eingabe f. Navi   :
Wietsche Mühle (bei Google-Maps)
Parken                 :
Link zu GPSies    :
GPX Track            :

Kaum zu glauben !! Seit 6 Jahren wandere ich  nun mit meinem Navi und seit 2 Jahren schreibe ich in diesem Blog darüber. Und immer noch gibt es auch in meiner näheren Umgebung schöne Strecken auf denen ich noch nicht unterwegs war. Bei GPS-ies wurde ich fündig. Die Route stammt von 2016 und sah sehr vielversprechend aus. Die Gegend im Murbachtal und im benachbarten Ölbachtal ist eine schöne Wandergegend und wurde von mir schon mehrfach bewandert, aber halt noch nicht in dieser Streckenkombination.

Ich hätte auch in Leichlingen starten können, aber dann wäre ich locker auf 18 km gekommen, was für mich, als älteren Ü65 Herrn, dann doch etwas lang wäre. So fuhr ich dann zur Wietschen Mühle und parkte auf dem dortigen Wanderparkplatz.

Ein breiter Waldweg, zum Teil befahrbar, geht im Murbachtal zur Diepentalsperre. Da dort der Wasserspiegel auf Anordnung der Wasserschutzbehörde um 2 m  abgesenkt werden mußte, ist der Stausee lange nicht mehr so schön wie noch vor einigen Jahren.

Am oberen Teil des Sees biegt die Wanderung  nach rechts ab und es geht bergauf nach Linde, einem Ortsteil von Pattscheid. Oben kommt man an der Burscheider Strasse an, biegt für 50 m nach links ab und „verschwindet“ nach weiteren 50 m nach rechts in einem schmalen, aber ausgeschilderten Trampelpfad. Dieser unterquert die Balkantrasse. Danach gelangt man in das wunderschöne Ölbachtal.

Slider

Nach etwa 2 km im Ölbachtal war der Akku meiner neuen Nikon Z7 Kamera leer. Das war mit meiner alten D800 noch nie passiert, aber die Neue zieht mit ihrem elektronischem Sucher deutlich mehr Strom. Die folgenden Bilder sind daher alle mit dem Handy gemacht, wurden aber besser als von mir befürchtet. Mal schauen, vielleicht werde ich das öfters mal machen wenn ich ganz, ganz leicht unterwegs sein möchte.

Vorbei an Rombach, Oberölbach, Atzlenbach und Classhäuschen gelangte ich schließlich nach Bergisch Neukirchen. Mein Weg führte mich für ca. 1 – 2 km durch den Ort. Die meisten Häuser in den durchwanderten Nebenstrassen stammten alle aus den 50-er bis 70-er Jahren. Damals baute man noch grosszügig und offensichtlich waren die Grundstückspreise noch deutlich niedriger als heute.

Aber schon bald ging es wieder über offenes Feld. Ein Teil der Wanderung ist Bestandteil des Leverkusener Obstweges, den ich auch noch nicht kannte. Unterwegs traf ich zwei Drohnenpiloten die ihr Fluggerät in den morgendlichen Himmel steigen ließen. Ansonsten waren eigentlich nur Gassigeher unterwegs, kaum Wanderer und gelegentlich einige Jogger.

Hinter Imbach kam ich an einem grossen Bauernhof mit Hofladen vorbei. Dort wurden viele Kühe gehalten, so viele auf einer riesigen Weide sah ich bisher selten. Hinter der Kuhweide ging es über die Bahnlinie nach Leichlingen hinweg und danach runter zur Wupper. Dieses Wegstück an der Wupper entlang ist immer wieder schön. Nach 2 km mußte ich nach rechts die Böschung rauf, über die Strasse rüber in den Wald rein. Es ging den Berg rauf nach Neuenkamp und von dort wieder runter zur Wietschen Mühle.

Nach einer kleinen „Brotzeit“ war ich froh wieder an meinem Wagen zu sein. Die 16 km waren sehr schön und abwechslungsreich aber so langsam spürte ich meine Füsse und die Hüften näherten sich in bedenklicher Weise meinen Schultergelenken.

Wietsche Mühle


Mein Fazit : Wem die Wanderung nicht zu lang ist dem wird sie mit Sicherheit viel Freude bereiten.

Dieser Beitrag hat bisher    :   31 views.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die EU-DSGVO schreibt den Hinweis vor, dass Name und Mailadresse in der Blogdatenbank gespeichert werden. Durch Absenden des Kommentares erklären Sie sich damit einverstanden.

%d Bloggern gefällt das: